Worum geht es beim Kleingartenentwicklungskonzept?

Kieler Koppel

2012 beschloss der Rat der Stadt Kiel die Erstellung eines neuen Kleingartenentwicklungskonzeptes. Im Beschluss werden als Ziele genannt:

 
• Sicherung und Entwicklung des Kieler Freiraumsystems (freiräumliches Leitbild)
• Erhalt von Luftleitbahnen
• Sicherung und Entwicklung siedlungsbezogener Freiflächen für die Erholung
• Erhalt und Schaffung eines bedarfsdeckenden Bestandes
• Ausbau und Nutzbarkeit der Flächen für informelle Bewegungsformen und Sportarten

 
Den Auftrag erhielten zwei Büros aus Lübeck und Rostock. Im Sommerhalbjahr fanden die Bestandserhebung, Gespräche mit Kleingärtnern sowie öffentliche Spaziergänge durch zwei Anlagen statt. Es wurde klar, dass auch Nicht-Kleingärtner intensiv in dieses Konzept eingebunden sollten; schließlich bilden Kleingärten ca. 80% des Inneren Grüngürtel, d.h. der Grünen Lunge.



Ihre Spende hilft.

Suche