Windpark Meimersdorf

Ende April wurden die Vorentwürfe des B-Plans 991 (Windpark Meimersdorf) sowie die dazugehörige 28. Änderung des Flächennutzungsplans öffentlich ausgelegt; auf der Seite der Stadt Kiel sind sie kaum auffindbar, der BUND hat sie aber als Trägerin öffentlicher Belange zugesendet bekommen. Parallel dazu sollte ohne öffentliche Beteiligung (Fläche so klein, dass sei nicht notwendig) schon die Umwidmung der betroffenen 43,7 ha des LSG "Zwischen Eidertal und Kloosterforst Preetz" erfolgen. NABU und BUND wurden noch fristgerecht aktiv, um dies möglichst zu verhindern.

Dabei sei klar gestellt:

Der BUND Schleswig-Holstein befürwortet den weiteren Ausbau der Windenergie-Nutzung in Schleswig-Holstein als eine dezentrale erneuerbare Energiequelle. Es darf jedoch nicht verkannt werden, dass zwischen moderner Windenergie-Nutzung und den Belangen des Naturschutzes und der Landschaftspflege Konflikte entstehen können. Bestimmte Gebiete müssen frei von Windenergie-Anlagen bleiben, wenn diese nicht nur zum Schutz der Umwelt und des Klimas, sondern auch zum Schutz der Natur beitragen sollen. Gebiete mit besonderer Bedeutung für das Landschaftsbild und charakteristischer Landschafträume sind deswegen frei zu halten – genau deswegen sind Windkraftanlagen (WEA’s) auch in Landschaftsschutzgebieten (LSG’s) nicht zugelassen. Die beliebige Entfernung von Einzelteilen eines LSG's für die Windkraft darf deswegen nicht genehmigt werden, insbesondere auch dann nicht, wenn -wie hier - noch nicht einmal die im Erlass von 2012 genannten Mindestabstände zu Schutzgebieten eingehalten werden.

Die kompletten Stellungnahmen:

Der Planung zugrunde liegt der Regionalplan Windenergie von 2012; den hatten NABU und BUND wie auch andere Verbände kritisiert (Stellungnahme), worauf dann eine immer noch sehr kritisch zu sehende Fläche von ca 35 ha "geeignet für einen kleinen Windpark" in der endgültigen Fassung aufgenommen wurde. Die Vergrößerung um 25% auf 43.7 ha erfogte "eigenmächtig", zudem sind die heutigen WEA's deutlich größer (200m statt 150m).

 

 



Ihre Spende hilft.

Suche